hundetrainerleben

Leben und Leiden eines Hundetrainers
 

Letztes Feedback

Meta





 

Telefonat mit potentiellem Kunden

Ich sitze in der Küche. Das Telefon klingelt. Die Nummer kenne ich nicht. Vielleicht ein neuer Kunde. Ich freue mich. Ich gehe ran und melde mich mit meinem Namen. "Hallo? Spreche ich da mit der Hundeschule?" Ich sehe vor meinem Geistigen Auge ein Haus mit Dach und schönen eckigen Fenstern. Nein, wenn ich in den Spiegel schaue sehe ich definitiv nicht so aus. Ich bin INHABERIN der Hundeschule, aber doch nicht die Hundeschule selber. Nun gut, erst mal hören was die Person möchte. Ich gehe dem Konflikt aus dem Weg. Dem Menschen jetzt zu erklären das nicht ich die Hundeschule bin........ Nein, das dauert zu lange. "Ja, das ist richtig. Wie kann ich Ihnen weiterhelfen?" Es ist ein älterer Mann der antwortet: "Ich habe die Nummer von meinem Bekannten Helmuth bekommen, der hat gesagt ich soll sie mal anrufen....." Ich warte das er erklärt WARUM? Aber am andere Ende bleibt es still. Also Frage ich nach. "Und warum rufen Sie an?" Der ältere Mann erklärt: "Naja, ich dachte Sie haben bestimmt Erfahrung mit Tieren. Haben Sie doch, oder?" Ich überlege. Erfahrung ist so eine Definitionssache. Ich entscheide mich erst einmal für ein "Ja" Und dann kommt der Schock: "Ja, das ist gut. Dann bin ich ja bei der richtigen Person gelandet. Und zwar habe ich eine Ziege" Habe ich gerade richtig gehört? Eine Ziege? Ich......... "Aber Sie wissen schon das sie gerade eine Hundeschule angerufen haben?" Formulierung hin oder her. Ich bin doch keine Ziegentrainerin? Gibt es sowas überhaupt? Ach, bestimmt. "Ja, das weiß ich" erklärt der Mann weiter. "Aber ich brauche wirklich dringend jemanden der meiner Ziege die Klauen schneidet. Können Sie das denn nicht?" Nein, das kann ich echt nicht. Mit Ziegen kenn ich mich überhaupt nicht aus. "Nein. Außerdem würde ich Ihnen Raten einen Tierarzt anzurufen. Ich habe mal gehört, das die dafür zuständig sind. Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg!" "Jo, gut....... Dann versuche ich das da mal. Aber kostet das denn was?" fragt er mich dann noch und so langsam werd ich etwas säuerlich. Ich habe nicht den ganzen Tag Zeit. "Diese Frage kann ich Ihnen nicht beantworten. Ich würde sagen, Sie rufen erst einmal bei einem Tierarzt an und fragen dort nach. Viel Erfolg und auf wieder hören." Ja, das war meine erste Ziege. Werde ich so schnell nicht vergessen *hihihihi* Livanike

Über.....

Über mich wird es nicht viel zu Erfahren geben. Ich bin nur das Sprachrohr. Bin weiblich, 25 Jahre alt und wirklich lieb ;o) Ich führe seit gut 3 Jahren meine eigene Hundeschule und bin zur Zeit im Lernstress für meine Abschlussprüfung im Juli (zur Zertifizierten Hundetrainerin/Verhaltensberaterin).
Wenn ihr mehr Erfahren möchtet, dürft ihr natürlich fragen. Aber macht euch darauf gefasst das ich vielleicht nicht antworten werde. Zu viele Informationen muss man im Internet nicht preisgeben über die eigene Person.

Livanike

Erst mal ein paar Erklärungen

Hallo zusammen. Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. Warum habe ich diesen Blog eröffnet habe? Der Beruf des Hundetrainers wird immer Salonfähiger. Es gibt wahnsinnig viele Menschen die sich für den Beruf interessieren weil sie ihn 1. selber erlernen möchten oder 2. wissen möchten wie der Alltag eines Hundetrainers aussieht. Egal welches Interesse besteht: Hier werdet ihr direkt aus erster Hand Geschichten lesen können die wirklich passiert sind und erfahren wie Gespräche verlaufen können und welch lustige Situationen entstehen. Worauf ich hinweisen möchte: Es handelt sich hier wirklich immer um selbst erlebte Situationen. Ich werde niemals irgendwelche Namen nennen!!! Es geht hier nicht darum gewisse Menschen zu denunzieren oder sich über sie lustig zu machen. Es geht um Situationskomik, die jeder Mensch (auch aus dem Arbeitsleben) kennt. Also, ich hoffe sehr das euch mein Blog interessieren und begeistern wird. Auf gute Leserschaft! Livanike